Wie funktioniert Gas-Luft-Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen, HVAF?

Das Kermetico Gas-Luft-Hochgeschwindigkeits-Flammspritzenverfahren HVAF

Kermetico High-Velocity Air-Fuel (HVAF) ist ein Verfahren zum Spritzen der hochwertigen Beschichtungen aus Metallen, Legierungen, Karbiden und Boriden auf die metallischen Oberflächen.
Ein Spritzwerkstoff in Form von Legierungs- oder Verbundpulver wird in den Kermetico Brenner zugeführt. Innerhalb der Brennkammer des Brenners werden die Brenngase (Propan, Propylen, Erdgas usw.) und die Druckluft verbrannt, wobei ein schnelllaufender Strahl aus den Verbrennungsprodukten entsteht.  Das Spritzpulver wird durch diesen Gasstrahl erwärmt, auf die hohe Geschwindigkeit beschleunigt und dann, beim Auftreten auf die zu beschichtende Oberfläche (Substrat),  bildet es die notwendige Spritzschicht.

Schematischer Aufbau des Kermetico HVAF Brenners

Das Aufwärmen des Spritzwerkstoffes knapp zum Schmelzpunkt und die hohe Geschwindigkeit der Spritzpartikeln beim Aufprall auf die zu beschichtende Oberfläche sind die Unterscheidungsmerkmale des Kermetico HVAF Verfahrens.